Acrylnägel aus Stade

Was sind Acrylnägel?

Acrylnägel stammen ursprünglich aus den USA und gehören neben Gelnägeln zu den sogenannten Kunstnägeln, die auf den natürlichen Nagel aufgetragen werden. Diese Form des Nageldesigns unterstützt das gepflegte Erscheinungsbild der Hände und ist bei Frauen zunehmend beliebt. Die Modellage der Nägel ist anspruchsvoll und erfordert somit eine erfahrene Nageldesignerin. Im Nagelstudio werden die Nägel aus Acryl in unterschiedlichem Nageldesign und verschiedenen Längen angeboten. Dabei kann zwischen dem klassischen French-Look oder auffälligeren Farben und Mustern gewählt werden. 

Warum sind Acrylnägel so beliebt?

Acrylnägel halten über mehrere Wochen und der einzelne Nagel ist besonders strapazierfähig und robust. Sie eignen sich demnach nicht nur als Lösung bei Nagelproblemen, wie kurze, weiche oder brüchige Fingernägel, sondern halten auch einer hohen Beanspruchung der Hände und Nägel im Alltag stand. Vom Beauty-Experten aufgetragen, sind Acrylnägel dünn und gleichmäßig und wirken dadurch natürlich und weniger aufgesetzt als Gelnägel. 

Mit Acrylnägeln bist du 2019 im Trend

Mit Acrylnägeln liegst du auch im Jahr 2019 im Trend, wenn es um Nailart und Nageldesign geht. Die besondere Form der Kunstnägel ist ein Trendsetter im Bereich Beauty, der nach individuellem Wunsch verschönert werden kann. Ein besonderer Trend im Sommer 2019 ist Nagellack in Gelbtönen von zart bis kräftig, aber auch Nailart in Multi-Color ist angesagt. Dazu werden einzelne Nägel in unterschiedlichen Farben lackiert. Für Extra-Glow sorgen einzelne oder komplett mit Glitzer designte Nails, die auf Acryl besonders gut zum Ausdruck kommen und dabei einzelne Nägel in Szene setzen.

Wie werden Acrylnägel gemacht?

Künstliche Acrylnägel werden durch eine Nagelmodellage mit Acrylpulver hergestellt. Dabei werden zunächst die Naturnägel einer Pflege und Maniküre unterzogen, indem überschüssige Nagelhaut entfernt wird, um anschließend jeden einzelnen Nagel zu feilen und zu kürzen. Für die Modellage wird Acrylpulver mit einer speziellen Flüssigkeit, sogenanntem Liquid, angemischt. Zudem werden Tips an der Kante des eigenen Nagels angebracht und anschließend die Nägel mit dem Gemisch aus Acylpulver aufgefüllt. Die Tips können in unterschiedlichem Design gewählt werden und im Anschluss auf die gewählte Länge gekürzt werden. 

Acrylnägel gegen Gelnägel

Im Nagelstudio kann im Bereich Nailart zwischen künstlichen Fingernägeln aus Gel oder der zuvor vorgestellten Variante aus Acrylpulver unterschieden werden. Gelnägel werden aus einer Masse aus Gel auf den Nagel aufgetragen und müssen anschließend mit UV-Licht ausgehärtet werden. Die Nägel aus Gel sind zwar flexibler als der Konkurrent aus Acryl, sind gleichzeitig aber auch relativ dick. Die künstliche Beauty-Variante aus Acryl ist hingegen sehr dünn und wirkt somit viel natürlicher. Zum Auftragen und Entfernen muss bei beiden Nagelvarianten das Nagelstudio aufgesucht werden. Das Auffüllen der Nägel gehört zur Pflege und ist jeweils nach circa vier Wochen nötig.

Vorteile von Acrylnägeln

Im Unterschied zu Nägeln aus Gel sind künstliche Fingernägel aus Acryl optisch wesentlich natürlicher. Weiterhin sind Acrylnägel hart und sehr strapazierfähig. Daher eigenen sie sich auch für Menschen, die ihre Fingernägel privat sowie beruflich stark beanspruchen. Zudem eignet sich die Form der Nägel bei Nagelproblemen, insbesondere bei weichen und brüchigen Nägeln, die eine besondere Pflege benötigen. Darüber hinaus kann, dem individuellen Geschmack entsprechend, Nailart und Nageldesign im French-Look oder im angesagten Design entstehen, wobei zusätzlich Nagellack in verschiedenen Farben eingesetzt werden kann. Der Lack kann sowohl selber aufgetragen als auch entfernt werden. 

Nachteile von Acrylnägeln

Die Modellage des künstlichen Nagels ist aufwendig und nur im Nagelstudio möglich. Weiterhin sind die künstlichen Nails nach spätestens vier Wochen beim Beauty-Experten aufzufüllen. Auch das Entfernen der Nägel ist nur im Nagelstudio möglich. Lacke und Entferner müssen für die besondere Pflege der künstlichen Acrylnägel frei von Aceton sein. Nachteilig ist zudem der Geruch des Acrylpulvers, der beim Auftragen der Nägel stören kann.

Partner: Bei Beard and Shave bekommst du Bartöl, Bartcreme und tolle weitere Bartpflege - Produkte.